De Spruddler

Rheinische Mundart made in Andernach 

Die Gruppe -de Spruddler- besteht seit 2004 und war zunächst vorrangig in rheinischer Mundart im Karneval und Fasching aktiv. In den Jahren 2005 und 2006 wurden die ersten CD’s produziert und erfolgreiche Auftritte u.a. beim SWR4-Wanderspaß und SWR4-Sommerfestival „Tanz auf dem Vulkan“ sowie beim SWR3-Fröhlicher Alltag im Fernsehen mit weiteren Hörfunk-Auftritten folgten.
 
2009 haben de Spruddler, jetzt nur noch die Zwillinge Gerd und Fred, mit dem neuen Komponisten Michael Meimann erstmals Party- und Dance-Lieder aufgenommen. Hier stellten sich in 2009 die ersten Erfolge mit Platzierungen in den DJ-Charts in Mallorca, im Party-Forum und in der Hitparade Radio Gutt Laune in Luxemburg ein. Mit dem Song „Poldi is zoröck am Dom“ konnte man im Sommer 2009 gemeinsam mit Lukas Podolski im Stadion Koblenz vor 15.000 Zuschauern diesen neuen Song vorstellen.

Von Juli 2010 bis Sommer 2012 wurden de Spruddler von einem professionellen Musikverlag und Platten-Label, Zwiefel Musicgroup in Fuchsstadt, promoted. Die aktuellen Party-Songs sind zwischenzeitlich in den größten Download-Portalen vertreten und dort erhältlich.


In 2011 konnten de Spruddler erstmals mit bekannten PartyGrössen (u.a. BB-Jürgen, Buddy und Sabotage) bei einem großen Mallorca-Event mitwirken. Weitere GiGs, u.a. mit Tim Toupet, folgten. 

REINGESCHAUT

De Spruddler - Für ömme Jeck

De Spruddler - Prost auf unser Leben!

De Spruddler - Nee nee is klar


Inhalte von Spotify werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Spotify zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Spotify Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

REINGEHÖRT

Mit der VÖ von ZICKEZACKE-HALLIGALLI im Frühjahr 2012 starteten de Spruddler die Veröffentlichung und Vermarktung der eigenen Songs unter ihrem eigenem Spruddler-Label. Der Gruppenname wurde aus dem Mundartbegriff "spruddeln" (frei übersetzt = reden, sprechen, Ideen) hergeleitet.